Berichte 2013

Dezember 2013 - Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Geilenkirchen wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014!

Mit bisher 226 Einsätzen neigt sich wieder einmal ein einsatz- und arbeitsreiches Jahr dem Ende zu. Die Einsatzkräfte trafen dabei oft auf schwierige und nicht immer ungefährliche Situationen.
Wir wünschen allen Besuchern der Webseite, allen Freunden und Angehörigen der Feuerwehr der Stadt Geilenkirchen ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, gutes Jahr 2014 bei bester Gesundheit!  Mögen alle Einsatzkräfte im neuen Jahr stets unversehrt und unfallfrei von Einsätzen und Übungen zurückkehren.

Ihre Feuerwehr der Stadt Geilenkirchen


Juni 2013 - Die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Geilenkirchen

Was passiert, wenn Sie einen Notruf unter der Rufnummer 112 absetzen? Auf diese Frage kann uns sicherlich ein Kind eine Antwort geben. Aber wissen Sie, was genau passiert?

Sie werden Zeuge eines Brandes, eines Verkehrsunfalls oder eine Katze sitzt auf einem Baum fest. Sie nehmen das Telefon in die Hand um Hilfe zu holen und setzen den Notruf unter der Rufnummer 112 ab.

Beispiel Melder Feuerwehr der Stadt Geilenkirchen

Doch wen rufen Sie eigentlich an? Bei der Feuerwehr direkt? Bekommt man unter der Notrufnummer 112 auch Hilfe durch den Rettungsdienst? /mehr


Mai 2013 - Vom 4. März bis 3. Mai 2013 fand im Rahmen der Grundausbildung der Feuerwehr der Stadt Geilenkirchen in Geilenkirchen der Lehrgang „Truppmannausbildung Modul 3 und 4“ statt

16 Teilnehmer, davon 3 von der Feuerwehr der Stadt Übach-Palenberg, absolvierten mit Erfolg die letzten beiden Stufen der Grundausbildung.

Gruppenfoto Modul 3 & 4

In 80 Ausbildungsstunden wurde den jungen Feuerwehrleuten das notwendige Fachwissen in den Bereichen Brand- und Löschlehre, Hygiene an der Einsatzstelle, Brandsicherheitswachdienst, Brandbekämpfung sowie technische Hilfeleistung vermittelt. /mehr


April 2013 - Einführung der Rauchmelderpflicht in NRW

Etwa 400 bis 500 Menschen kommen in Deutschland jährlich bei Bränden ums Leben. Weitere 500 Menschen werden schwer verletzt. Die Hauptursache ist dabei nicht die besondere Temperatureinwirkung, sondern die giftigen Gase im Rauch, welche schnell zum Erstickungstod führen können. Die Gefahr den Rauch einzuatmen ist besonders im Schlaf sehr groß. Im Schlaf schläft auch der Geruchssinn, sodass ohne es zu merken die gefährlichen Gase eingeatmet werden. Bereits das Einatmen einer Lungenfüllung mit Rauch kann tödlich sein.

Mit diesem Thema haben sich im Sommer und Herbst 2011 Vertreter betroffener Kammern und Verbände in NRW auseinandergesetzt und beschlossen, die gesetzliche Rauchmelderpflicht über eine Änderung der Landesbauordnung stufenweise einzuführen.

(1) „In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer, sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Dieser muss so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Wohnungen, die bis zum 31.03.2013 errichtet oder genehmigt sind, haben die Eigentümer spätestens bis zum 31. Dezember 2016 entsprechend den Anforderungen nach den Sätzen 1 und 2 auszustatten. Die Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder hat der unmittelbare Besitzer sicherzustellen, es sei denn, der Eigentümer hat diese Verpflichtung bis zum 31.03.2013 selbst übernommen.

Die Rauchmelderpflicht wird ausschließlich für Wohnungen eingeführt. Der Begriff Wohnung bezieht sich dabei auf eine Anzahl von Räumen, die zu Wohnzwecken führen und die eine selbstständige Lebensführung ermöglichen. Somit gelten auch Einfamilienhäuser und ortsfest installierte Wohnanhänger als Wohnung. /mehr

Besucher heute 92
Besucher gestern 208

Letzte Einsätze

30.07.2017 | technische Hilfeleistung | Geilenkirchen

29.07.2017 | technische Hilfeleistung | Immendorf

29.07.2017 | technische Hilfeleistung | Geilenkirchen

24.07.2017 | technische Hilfeleistung | Nirm

22.07.2017 | Brandeinsatz | Geilenkirchen

21.07.2017 | Brandeinsatz | Teveren

21.07.2017 | technische Hilfeleistung | Geilenkirchen

20.07.2017 | technische Hilfeleistung | Nirm

19.07.2017 | Brandeinsatz | Grotenrath

18.07.2017 | Brandeinsatz | Geilenkirchen

Einsatzübersicht aufrufen

Aktuelle Straßensperrungen

-

Termine

-

Mitgliederbereich




Bilder

Zufallsbild

Partner

Rauchmelder retten Leben

Copyrigt (©) 2012-2016 by Feuerwehr-Stadt-Geilenkirchen.de